Show-Osternest mit Arduino und Lindt Häschen

Eier färben war Gestern. Als Osterdekoration haben wir uns ein Arduino gesteuertes Osternest ausgedacht mit dem wir auf das herkömmliche Eier färben verzichten können. Das Färben übernimmt ein Arduino mit RGB-LEDs für uns.
In einem Körbchen ist künstliches Ostergras. Im Nest liegen 4 ausgeblasene weisse Eier die mit RGB-LEDs bestückt sind. Neben den Eiern sitzen zwei kleine Lindthäschen. Wenn man die Lindthäschen nebeneinander auf eine Alufolie setzt, schliesst sich der Stromkreis und der Arduino steuert die RBG-LEDs in den Eiern.

Osternest mit Lindthasen und LED-Eier RGB-LED-Eier



Zutaten:
1x Arduino
4x Weisse Eier (Ausgeblasen)
2x Lindthäschen
1x Lithium Ionen Akku
Vorwiderstände
Diverse Kabel

Eier:
Um die Eier auszublasen macht ihr an der Oberseite ein kleines Loch mit einer Nadel. An der stumpfen Unterseite macht ihr ebenfalls ein Loch mit der Nadel, dieses wird jedoch etwas vergrößert. Das größere Loch dient erstens dazu den Inhalt heraus zu bekommen und zweitens, die LEDs später hinein zu bekommen. Jetzt setzt ihr das Ei (kleines Loch) am Mund an und bläst was das Zeug hält, um das Eiklar und den Dotter aus dem Ei in eine Schüssel zu bekommen. Wenn das Ei ausgeblasen ist spült ihr es aus und lässt es gründlich trocknen.

Ein ausgeblasenes Ei

RGB-LEDs:
An die RGB-LEDs lötet ihr je nach Bedarf Kabel an. Vorwiderstände haben wir keine verwendet. Die LEDs funktionieren am Arduino auch so. ;-) Wie die RGB-LED Steuerung mittels Arduino funktioniert, findet ihr in diesem Artikel. Es gibt viele verschiedene RGB-LEDs, (die auch unterschiedliche Leuchtkraft haben), also passt beim Einkaufen und Löten auf! Viel Spaß beim Testen! TIPP: Kauf LEDs mit hoher Leuchtstärke. Leider sind unsere LEDs nicht ganz so Leuchtstark, darum sieht man die blinkenden Eier erst wenn es etwas dunkler wir.

RGB-LED Strang für Osternest Arduino_im_Osternest

Stromversorgung via Lindthäschen:
Die zwei Lindthäschen haben wir auf der Unterseite der Alufolienverpackung jeweils mit einem Kabel verkabelt. TIPP: Die Hasen sollten keinen Aufkleber auf der Unterseite haben da sie dann nicht leitfähig sind. Jetzt wird ein Hase mit dem Minuspol des Akkus und der andere mit dem Minuspol des Arduino verbunden. Wenn ihr die zwei Lindthäschen auf eine Alufolie setzt, dann schließt sich der Stromkreis und der Arduino startet. Leider hat es nicht gut funktioniert wenn man die Hasen direkt aneinander setzt. Deshalb haben wir uns für die “Alufolien-Methode” entschieden.

Arduino:
Am Arduino verwenden wir 5 Digitale Ausgänge. Damit steuert der Arduino die RGB-LED Gruppen auf einer kleinen Lochplatine an.


Frohe Ostern!


Comments are closed.