Tastaturlayout Problem im Remotedesktopclient von Microsoft

Dieser Artikel betrifft nur österreichische MAC User die den Remotedesktop-Verbindungsclient für Macintosh Version 2.0.1 verwenden.

Wenn die Sprache eures Apples, im „Sprache & Text“ (Systemeinstellungen) Menü, auf „Österreich“ einstellt ist, übergibt der Remotedesktopclient eure Tastatursettings falsch an den Server/Workstation weiter. Wollt ihr euch dann auf einen englischen Windows Server mit installierter deutscher Texteingabe verbinden, bekommt ihr trotzdem das englische Keyboardlayout.

Diesen Fehler könnt ihr leider nur umgehen, indem ihr euren MAC unter Eingabemethoden auf deutsches „Deutsch“ konfiguriert. Danach habt in der Menüleiste, neben der Uhr, die Deutsche Flagge. Sollte euch das stören müsst ihr unter Eingabequellen die Option „Eingabequellen in der Menüleiste anzeigen“ deaktivieren.


In der älteren Remotedesktop Version gab es keine Probleme mit dem österreichischen Tastaturlayout. Anscheint hat das Programmierteam im 2.0.1 Client auf österreichisches Deutsch vergessen. Vielleicht wieder in der nächsten Version, dann könnt ihr euch wieder die österreichische Fahne in der Menüleiste anzeigen lassen 🙂

Leave a Reply